3. September 2017

Resteverwertung

Kennt ihr das auch? Wenn man Papier zuschneidet, dann bleiben immer irgendwelche Schnipsel und Reste übrig. So ging es mir neulich auch mal wieder, ich hatte ziemlich viele Streifenreste von verschiedenfarbigem Farbkarton übrig. Das war mir zu schade für den Müll und daher habe ich eine Karte daraus gemacht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 


Ich habe die Streifen einfach alle übereinander angeordnet auf einem Aufleger, festgeklebt und dann mit der Nähmaschine ein paar Nähte darüber gemacht. Mit der Big Shot habe ich mir dieses briefmarkenähnliche Quadrat ausgestanzt und mit dem Blumenmuster aus dem Set "Fenster zum Glück" bestempelt. Das Stempelset gehört zwar eigentlich zu den Thinlits "Fensterschachtel", eignet sich aber wie man sieht auch für andere Zweke. 

Der Spruch "Kleiner Gruß" ist dann wiederum aus dem Set "Kreativkiste". 


Im Hintergrund die Zweige habe ich mit den Thinlits "Kreative Vielfalt" ausgestanzt. 


Ist doch eine nette Art Reste zu verwerten. Gibt sicher auch noch andere Möglichkeiten dafür, mir fiel in dem Moment dieses Beispiel ein. Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen inspirieren. 

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen