3. April 2017

Einen kreativen Osterbastelnachmittag...

...hatte ich gestern mit 2 Freundinnen gemacht. Wir haben uns relativ spontan verabredet und gleich am Sonntag getroffen, da Ostern ja schon nächste Woche ist. Gebastelt haben wir 4 Projekte. Darunter 2 Karten, 1 Körbchen und eine Card in a Box. Verwendet haben wir die beiden Stempelsets "Das gelbe vom Ei" und "Osterkörbchen" mit den passenden Framelits.

Die beiden Karten habe ich relativ schlicht gehalten. Bei der ersten Karte habe ich mich für die Farben weiß und Pfirsich Pur entschieden und mit Staz On schwarz das Huhn und den Spruch gestempelt. Verwendet haben wir hier das Set "Das gelbe vom Ei".


Das lustige Ei auf 2 Beinen haben wir für die Hintergrundgestaltung vewendet. Den Kreis haben wir mit den Framelits "Stickmuster" ausgestanzt. Die drei Blüten sind mit der "Itty Bitty-Blüte" gestanzt, die es leider nicht mehr gibt. Die beiden Glitzerkringel habe ich schon länger liegen und bisher noch nie eine passende Gelegenheit gefunden sie zu verwenden. Jetzt war sie da und ich finde sie passen sehr schön dazu. 


Bei der nächsten Karte war ich frohen Mutes beim Basteln und als sie fertig war, war ich mir dann doch nicht mehr so sicher ob sie gut ankommt, da meine bekannte "Rosasucht" wieder durchkam. Aber erstaunlicherweise kam sie gar nicht schlecht an. 


Die 3 Hühner aus dem Set "Das gelbe vom Ei" sind einfach der Kracher. Eins cooler als das andere. Also mussten alle 3 auf die Karte. Da die Quadrate nur 3x3 cm groß sind, gingen sie zwar nicht ganz drauf, aber nur die unterhaltsamen Köpfchen ist hier auch ausreichend. 

Die Quadrate hatte ich auf einen Stück rosa Farbkarton geklebt und unterlegt mit ein paar Streifen Farbkarton und einem halben Doily. Runderum durften dann noch ein paar passende Palietten und Glitzersteinchen. Der Hintergrund ist mit dem Holzprägefolder embosst. 


Die nächste Karte ist ein eher untypisches Format für eine Karte. Und zwar nennt man diese "Card in a box". Sieht aus wie eine Box, kann aber als Karte versendet werden, weil man sie zusammenfalten kann. 


Sieht doch hübsch aus wenn das Häschen da so raus guckt, oder? Hier haben wir 3 Mal Gras ausgestanzt mit den tollen Framelits "Osterkörbchen" und noch ein bisschen Zubehör wie die beiden Blüten und ein paar Eier. Beklebt sind die Außenseiten mit DSP auf normalen (etwas stärkerem) weißen Farbkarton. 


So sieht es aus wenn man von oben rein schaut. Es werden oben 3 Streifen quer eingeklebt, auf welchen die Verzierungen angebracht sind. 

Meine Karte wollte nicht mehr so ganz flach liegen bleiben, weil sie schon ein paar Tage stand, aber sie lässt sich trotzdem problemlos in einen Umschlag packen und versenden. 



Wer so eine außergewöhnliche Karte mal nachbasteln möchte, der findet z.B. bei Liebesfuchs eine aktuelle Anleitung.

Und zu guter letzt haben wir natürlich noch ein Osterkörbchen gewerkelt. 


Auch  hier sind die Framelits "Osterkörbchen" wieder zum Einsatz gekommen. Wir haben das Gras, den Hasen und die Eier ausgestanzt und außen runderhum verteilt. Auch der Spruch ist aus dem dazugehörigen Stempelset. 



Es war wieder ein sehr schöner Nachmittag zu dritt. Wir waren kreativ, haben uns schön unterhalten, zwischendruch leckeren Kuchen gefuttert (danke an meine Mutti für die kulinarische Unterstützung) und am Ende noch tolle Projekte mitnehmen können. Hier mal ein Bild von fast allen Werken gemeinsam: 


Mal sehen wann wir wieder eine Gelegenheit finden zu einem gemeinsamen Bastelnachmittag. Ein Thema für den nächsten "Workshop" haben wir sogar im Prinzip schon gefunden, da muss ich mir nur noch überlegen wie ich das umsetzen kann. 

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Silke die Stempelhummel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen