17. April 2017

Verpackungen vom Osterhäschen...

Heute möchte ich euch zeigen, was der Osterhase meinen Eltern und meiner Schwester gebracht hat. Er war nämlich fleißig und hat sogar gebastelt. :D

Das hier ist eine 4-er Eierpackung von den gefüllten Milka Eiern. Ich habe die Bandarole der Originalverpackung abgezeichnet auf dunkelgrünen Farbkarton und dann ausgeschnitten, so hatte ich gleich das passende Maß.


Die Bandarole habe ich dann erstmal Ton-in-Ton bestempelt mit diesen lustigen Ei mit Beinchen. 


Oben auf der Bandarole habe ich neben einem Doily und ein paar Stanzteilen dann noch dieses lustige Hühnchen gesetzt. Das habe ich mit (ziemlich alten) Markern (ich glaube es waren die In Color 2013-15) coloriert und mit Pinsel und wasser etwas bearbeitet. Ich finde den Effekt ganz cool, sieht ein bisschen aus wie Einhornhaare. :D


Man muss also nicht die handelsübliche Verpackung hinnehmen, sondern kann sie auch etwas verschönern. Was drin ist sieht man ja dann schon beim ersten Blick. 


Für meine Eltern gab es ein kleines, niedliches Fensterschächtelchen, ausgestanzt mit den tollen Framelits. 


Die Schachtel habe ich auch rundherum etwas bestempelt. Oben drauf habe ich nur den Innenteil vom Doily verwendet, weil er mir im Ganzen zu groß war. Die Schachtel habe ich aus Farngrün ausgestanzt und im selben Ton mit den Eiern bestempelt. Das Hühnchen ist in Pfirsich Pur und wieder diesen etwas älteren Markern colorierr, die Blümchen sind in Aquamarin gehalten. 


Darin befanden sich dann ein paar Süßigkeiten und ein Häschenteelicht. 


Für mein Schwesterherz gab es dann auch noch einen selbstgebastelten Osterkorb, der sogar relativ groß war. Aber das würde jetzt hier eine Bilderflut geben, daher heute nur diese beiden Projekte. Hier nochmal zusammen: 


Total niedlich wie ich finde. Diese Hühner aus der SAB aus dem Set "Das gelbe vom Ei" sind einfach der Brüller. 

Ich wünsche euch noch ein schönes restliches Osterfest und einen tollen Ostermontag, auch wenn das Wetter sehr bescheiden ist. 

Liebe Grüße
Silke die Stempelhummel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen