7. Januar 2017

Bei uns ist auch dieses Jahr...

...schon wieder die Erkältungswelle angekommen. Wir hatten letztes Jahr gefühlt schon ständig Schnupfen, Husten und Co und im neuen Jahr gehts gleich so weiter. Seit gestern hat es uns mal wieder richtig erwischt. Die Minihummel ist zwar aktiv wie immer, aber ansonsten gehts bei uns recht ruhig zu, damit wir wieder zu Kräften kommen. Aber eins wollte ich mir heute trotzdem nicht nehmen lassen, den Tag der offenen Tür bei Dörthe. Wir haben uns also gleich heute Morgen auf den Weg gemacht und dann war ich 10 Uhr tatsächlich die Erste. Aber das macht nix, so konnte ich  in Ruhe mit Dörthe plaudern bis die nächsten beiden Gästinnen kamen. 

Natürlich kann man bei einer SU Demo auch immer ein paar kleine Make & Takes machen und die möchte ich euch heute zeigen. Dörthes Stil ist immer eher zurückhaltend und schlicht (also schon sehr gegensätzlich zu meinem :D ), aber es sieht immer toll und oft elegant aus. Entstanden sind heute diese beiden Karten: 


Die beiden Vorlagen von Dörthe sahen etwas anders aus, aber wie so oft habe ich es etwas abgeändert. 


Genutzt wurden nur neue Produkte aus dem seit 2 Tage gültigen Frühjahrs- und Sommerkatalog. Das Stemeplset hätte ich so gar nicht weiter beachtet, aber die Karte gefällt mir sehr gut. Ich habe das Happy erst als Umrandung gestempelt in Wildleder und dann mit einem zweiten Stempel in Calypso ausgefüllt. Ein toller Effekt wie ich finde. 


Da hier mal nicht rosa zum Einsatz gekommen ist, kann man die Karte auch mal einem männlichen Erdbewohner schenken. Die Dreiecke in den beiden größen waren auch mit im Set und sind dann gleich von mir als Hintergrund zum Einsatz gekommen. 

Dann habe ich noch diese ganz schlichte Karte gewerkelt: 


Der weiße Farbkarton ist mit einem neuen Prägefolder geprägt, was schon sehr für sich wirkt. Oben habe ich dann nur noch "Zum Hochzeitstag" in Kirschblüte gestempelt, passend zum Kartenrohling. Vielleicht coloriere ich da mal noch ein paar einzelne Herzen oder so, mal sehen. Aber an sich finde ich diese schlichte Variante auch mal nicht schlecht. 

Und so verging die 1,5 h heute Morgen wie im Flug bis ich von Mann und Minihummel abgeholt wurde. Bleibt mir nur ein großes Danke an Dörthe zu sagen, dass sie sich immer die Arbeit macht und so liebevoll alles vorbereitet, einen empfängt und die Zeit mit einem verbringt. Und das trotz der Familie, Arbeit und den zahlreichen Hobbies. 

Ich lege jetzt die Füße auf die Couch mit einer Tasse Tee und hoffe das der Husten bald weg und die Stimme dafür wieder richtig da ist. 

Habt einen schönen Abend!

Liebe Grüße
Silke die Stempelhummel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen