10. September 2016

Geburtstagskuchen in der Karte...

...ist schon etwas außergewöhnlich. Im Prinzip ist der Kuchen auch noch nicht fertig, sondern das Geburtstagskind muss ihn schnell noch selbst backen und zwar in einer Tasse. So löst sich das Rätsel, denn ich zeige euch heute einen Tassenkuchen in einer Geburtstagskarte. Es ist keine gewöhnliche Karte wie ihr euch vielleicht denken könnt, sie hat ein etwas eigenes Format, aber es macht Spaß sie zu basteln, gestalten und zu verschenken. Die Idee dazu habe ich von der Papiertante.nf, welche ein Video dazu gedreht hat, was ihr hier sehen könnt. 


So sieht die Karte erstmal aus, eigentlich recht unspektakulär. Doch dann klappt man sie nach oben auf und hat diesen Blick darauf: 


Hier kann das Geburtstagskind schon mal den Text lesen, sieht aber immer noch nicht den Inhalt. Dazu muss man die beiden Seitenteile noch aufklappen, dann hat man folgendes Bild: 


Wenn ihr mich fragt, total toll. links ist ein kleines Tütchen mit Geburtstagskonfetti, mittig der Tassenkuchen und rechts sind noch 3 Wunderkerzen.


Da ich für das "Konfetti" keine passende schmale Tüte hatte, habe ich einfach eine normale Zelophantüte zerschnitten und die Seite mit Washi Tape zugeklebt. Das ist dekorativ und erfüllt seinen Zweck. 


Für die Wunderkerzen hatte ich unten eine kleine Tasche gebaut, damit ich sie darin "verstauen" kann.

Man sitzt zwar etwas länger an dieser Karte, weil sie doch ein bisschen aufwändiger ist, aber das lohnt sich denke ich. Wenn ihr Lust habt auch mal eine solche Karte zu verschenken, dann schaut euch einfach das Video an, darin ist eine gut verständliche Anleitung mit den Maßen. 

Habt einen schönen Abend und noch ein schönes restliches Wochenende!

Liebe Grüße
Silke die Stempelhummel


Kommentare:

  1. Guten Morgen Silke,
    ich war ja lange nicht mehr hier auf deine Blog...dachte ich mir und wollte mich mal wieder melden. Eine schöne Geburtstagsidee hast du da. Darüber freut sich bestimmt jeder <3
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      schön das du mal wieder vorbei schaust und auch noch einen lieben Kommentar hinterlässt!

      Ich hoffe dir geht es gut! Vielleicht sehen wir uns ja im Herbst mal auf einem von Dörthes Workshops.

      Bis bald und liebe Grüße

      Löschen